Das Schicksal ist ein mieser Verräter – Filmstarts Preview

tfios

Ich glaube, mittlerweile ist es WIRKLICH kein Geheimnis mehr, dass ich total in Das Schicksal ist ein mieser Verräter von John Green verliebt bin, oder? Ich meine – erst die durchwegs positive Rezension, dann die Buchverlosung.. – ja, dieses Buch ist mein unangefochtener Liebling. Ein Liebling, der auf die große Leinwand kommt – und das bereitet dem Fan vom guten Buch doch wirklich ein bisschen Bauchschmerzen. Wie viele Bücher wurden denn schon zufriedenstellend, oder noch besser, wirklich gut bis fantastisch verfilmt? Das kann man wohl an einer Hand abzählen, oder an zweien, wenn man ein Auge zukneift. Trotzdem: der Film muss einfach geschaut werden. Und das so schnell wie möglich.

Was ein Glück also, dass ich bei einem Gewinnspiel der Seite Filmstarts gewonnen habe. Nämlich zwei Karten für die Preview-Party des Filmes in Hamburg. Eigentlich kommt er ja erst am 12. Juni raus (zuvor noch am 05. – aber der Start wurde verschoben), doch wir hatten das Glück, ihn nun drei Wochen vorher zu Gesicht zu bekommen. Und das auch noch kostenlos. Und das Beste: in Originalfassung. Wir sind gestern dann also von Kiel nach Hamburg gefahren (oh Gott, diese Stadt ist so groß, so erschlagend! Ahhh!! So viele Menschen!), waren überpünktlich vor Ort und hatten sogar noch Zeit, uns vorm CinemaxX Dammtor zu sonnen. Dass wir so früh da waren, hatte jedoch weitere Vorteile: es war freie Platzwahl. Und da wir die fünften waren, die das Kino betreten durften, könnt ihr euch vorstellen, was für wahnsinnig gute Plätze wir hatten. Ganz hinten in der Mitte. Der Film begann erst einmal mit einer Ansprache von Ed Sheeran, der einen Song für den Soundtrack des Films geschrieben hat – und ein paar Worten von John Green, der den Titel des Films sogar auf Deutsch genannt hat. Oi.

Und dann ging der Film los. Und – ach, ich sage einfach gar nicht viel. Er ist unglaublich. John Green hat gesagt, er ist stolz auf das, was aus seinem Buch gemacht wurde. Und ich sage, dass ich stolz auf das bin, was aus meinem Lieblingsbuch gemacht wurde. Klar. Es wurden Dinge gestrichen, verändert. Aber es ist perfekt. Irgendwann hörte man nur noch verzweifeltes Schluchzen im Kinosaal, zwei Sekunden später herzliches Lachen. So ging es, immer wieder hin und her. Ich meine, ich bin wirklich eine kleine Heulsuse was Filme angeht. Aber das hat alles übertroffen (was mir eigentlich schon vorher klar war). Wenigstens weiß ich jetzt, dass mein Eyeliner wirklich wasserdicht ist. Ein Wunder. Die Taschentücher, die wir vorm Film bekommen haben (ohh, schaut euch doch nur ein, wie sie verpackt sind!), mussten ganze Dienste leisten. Ich kann nur sagen: dieser Film verdient es, angesehen zu werden. Nachdem wir das Kino verlassen haben, waren wir erst einmal ganz geflasht. Und zufrieden. Und glücklich, dieses kleine Meisterwerk gesehen haben zu dürfen. Das gab gleich eine 5-Sterne-Bewertung! Und die gibt es für Buchadaptionen herzlich selten.

Ganz offiziell erscheint der Film in den deutschen Kinos nun also am 12.06.2014 und wir wissen genau, dass wir ihn noch einmal anschauen möchten, auch, wenn wir wohl wieder weinen werden, aber hey, was soll’s? Die über zwei Stunden gingen einfach viel zu schnell rum. Und auf Deutsch muss der Film ja auch noch angeschaut werden (obwohl er niemals so gut sein wird! Niemals). Und zum Abschluss sag ich nur noch eins. BUCHZITATE. SO.VIELE.BUCHZITATE.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s